35. Internationaler Seiberer Bergpreis

Weißenkirchen/Wachau, Niederösterreich

An unserem angestammten Termin am letzten Sonntag im April unternehmen wir den zweiten Anlauf zum 35. Seiberer Bergpreis. Die 6 km lange historische Rennstrecke auf den Seiber mit einem Höhenunterschied von 450 Metern wird für uns gesperrt. Wir erwarten - neben Tausenden Zuschauern - mehr als 300 historische Fahrzeuge, ein- und mehrspurig, vom Moped über Kabinenroller bis zu "Hubraummonstern" (die in Maßstäben des Kleinwagenklubs allerdings schon bei 1300 ccm beginnen). Die Fahrzeuge müssen in ordentlichem historischen Zustand, verkehrs- und betriebssicher sowie behördlich zugelassen sein. Rennfahrzeuge ohne Straßenzulassung dürfen wir nicht starten lassen. Die Teilnehmer treffen ab 8:00 Uhr ein, der erste Durchgang startet um 10:00, der zweite um 14:30 Uhr. Gewertet wird die Differenzzeit, es gibt etwa 15 Wertungsklassen, dazu Gesamt- und Damenwertung. Das Nenngeld beträgt 69 Euro, es gibt Ermäßigungen für besonders alte Fahrzeuge, für Elektrofahrzeuge, Fahrzeuge mit schwarzen Kennzeichentafeln, Vespas, sowie für die Teilnehmer unserer beiden Sonderklassen anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Karo-Clubs und 40 Jahre Fiat Panda.

Ort

L78
3610 Weißenkirchen/Wachau

Kontakt

Martin Winkelbauer
+436644869983
jimmy@seiberer.at
http://www.seiberer.at

Teilnehmerzahl: 320


Diesen Eintrag bearbeiten

Oldtimertage Logo

Das Wochenende der historischen Fahrzeuge in Österreich