ABGESAGT! - 35. Internationaler Seiberer Bergpreis

Weißenkichen/Wachau, Niederösterreich

Der traditionelle "Seiberer Bergpreis" wird dieses Jahr bereits zum 35. Mal vom Ersten Österreichischen Kleinwagen Club ausgerichtet. Es stehen über 300 historische Fahrzeuge von der legendären „Stanglpuch“ bis zum 10-Liter-Hubraum-Ungetüm aus den 20-er-Jahren am Start. Auch die Lieblingsfahrzeuge der Österreicher sind zahlreich vertreten: Puch 500, Käfer und Mini, nicht zu vergessen, Puch Motorräder und mehrere Dutzend historische Vespas, sowie viele Fahrzeuge, an deren Fenstern wir uns als Kinder die Nasen platt gedrückt haben, Ford Mustang, Fiat X1/9, BMW 2000tii und Ford Capri. Der erste Lauf startet um 10:00, der zweite um 14:30 und die Siegerehrung beginnt um 18:00 in der Wachauhalle in Weißenkirchen. 2020 sieht der Seiberer Bergpreis einen Sonderlauf zum 40. Geburtstag des Fiat Panda und zum 60. Geburtstag des Karo-Club. Und auch die liebevoll gepflegten Elektrofahrzeuge der 90-Jahre werden zahlreich vertreten sein.

Für die Teilnehmer ist es ein besonderes Vergnügen, ihre neu erworbenen und/oder über die kalte Jahreszeit aufwändig restaurierten Fahrzeuge erstmals Publikum und Gleichgesinnten vorzustellen. Nichts eignet sich dazu besser als das wunderbare Ambiente in einer der schönsten Landschaften Österreichs, der Wachau - mit etwas Glück in der Hochblütezeit der Obstbäume.

Die Nennung erfolgt ab Ende Februar über unsere Website. Das normale Nenngeld beträgt 69 Euro, es gibt Rabatte für besonders alte Fahrzeuge, besonders junge Lenker, für EÖKC-Mitglieder, Vespafahrer, Elektroautos, und für die Teilnehmer der Sonderläufe.

Ort

L78
3610 Weißenkichen/Wachau

Kontakt

Martin Winkelbauer
+436644869983
jimmy@seiberer.at
http://www.seiberer.at

Teilnehmerzahl: 300


Diesen Eintrag bearbeiten

Oldtimertage Logo

Das Wochenende der historischen Fahrzeuge in Österreich